Branchen-REPORT 2018

Berufs- und Schutzkleidung


Aktuelle Trends, Wettbewerbsanalysen, Markt- und Vertriebsanalysen bis zum Jahr 2025
Umfang: 52 Seiten | 19 Charts
Format: PDF
Sprache: deutsch
850,00 €
Preis zzgl. MwSt.
Studie bestellen

Studienvorwort

Der Arbeitsmarkt gerät in Bewegung. Eine zunehmende Digitalisierung der Industrie soll in absehbarer Zukunft viele Arbeitsplätze vernichten. Gleichzeitig werden aber auch neue Berufsbilder entstehen. Einige zeichnen sich heute schon ab, andere müssen erst noch erschaffen werden. Wie aber wird sich die Industrie 4.0 auf die bei der Arbeit getragene Kleidung und Persönliche Schutzausrüstung (PSA) auswirken? Bisher müssen sich Hersteller und Distributeure keine Sorgen machen. Seit vier Jahren steigen die Umsätze in diesem Markt. Der Erfolg geht vor allem auf das Konto der zunehmenden „Fashionisierung" und Funktionalisierung, die sich die Verbraucher etwas kosten lassen. Dessen ungeachtet werden neue Konzepte notwendig sein, die den Wandel begleiten. Die ersten Anbieter sind bereits mit Lösungen am Markt: Sie entwickeln smarte Berufskleidung und vernetzte Sicherheitssysteme. Diese sind hochpreisiger als klassische Berufskleidung und können dem Markt frische, positive Impulse geben. Auf lange Sicht ist ein weiteres Wachstum daher möglich. Die Branchen-Insider von Marketmedia24 halten eine Zunahme um bis zu 7 Prozent bis zum Jahr 2025 für machbar. Besonderen Grund zur Freude haben Online-Handel und Mietservice: beiden wird ein weiter ansteigender Vertriebsanteil prognostiziert.

Das ist Ihr Nutzen

+ Lückenloser Branchenüberblick (2010 bis 2025)
+ Datengrundlage für die Berechnung von Marktpotenzialen und -anteilen
+ Orientierung bei der Erstellung von Marketingkonzepten
+ Beurteilung des Marktes bei Investitionsprojekten

Zum Studieninhalt

A Branchenüberblick
  1. Was heute kleidet, passt übermorgen vielleicht nicht mehr
  2. Flexibilisierung trifft auch Branche
  3. Die smarte Revolution
  4. Erste smarte Kleinserien sind bereits am Markt
  5. Quereinsteiger als neue Wettbewerber

B Wettbewerbsanalysen

  1. Hersteller und ihre Wettbewerbssituation
    1.1 Marktführer dank Mehrwert, Marketing und Mode: engelbert strauss
    1.2 Zunehmende Diversifizierung des Angebots auf Anbieterseite
    1.3 Wenige Trendsetter bei wearable electronics
    1.4 Nach dem Heizen kommt das Leuchten
    1.5 Nachhaltigkeit leisten (sich) nur wenige Anbieter
  2. Mietservice-Anbieter und ihre Wettbewerbssituation
    2.1 Anhaltendes Branchenwachstum
    2.2 Kräfte bündeln
    2.3 Konsolidierung des Marktes

C Die deutsche Berufs- und Schutzkleidungsbranche in Zahlen 2010 bis 2017

  1. Marktdaten
    1.1 Marktvolumina zu Endverbraucherpreisen
    1.2 Pro-Kopf-Ausgaben
  2. Umsätze der Vertriebskanäle

D Die Aussichten für die deutsche Berufs- und Schutzkleidungsbranche bis 2025

  1. Blick nach vorn und Blick zurück
  2. Marktumfeld und Markttrends
    2.1 Harte Faktoren: Gesamtwirtschaft und Erwerbstätigkeit
    2.2 Weiche Faktoren: Attraktive Angebote und vielfältige Wünsche
  3. Marktszenarien für Berufs- und Schutzkleidung bis 2025
  4. Handelsszenarien für Berufs- und Schutzkleidung bis 2025
    4.1 Marktanteilsveränderungen: Klare Richtungen, aber langsames Tempo
    4.2 Umsatzerwartungen der Handelsformate