Blog


Light + Building 2018: Alexa, mach‘ das Licht an!

19.03.2018 | Autor: Karin Henjes
Alle, die technikbegeistert sind oder technikbegeisterte Freunde haben, kennen inzwischen Alexa von Amazon oder den Google Assistant. Manch einer findet es immer noch komisch, wenn jemand „Okay Google" in den Raum ruft und dann mündlich Lichter anschaltet, Einkaufszettel ergänzt oder die Musik leiser dreht ­– sofern er oder sie verstanden wird. Schon bald aber gibt es vielleicht eine bessere Spracherkennungs-Software, und die „Smartifizierung" des Alltags ist selbst für Spätzünder Normalität.

Nicht umsonst war „Smartifizierung" eines der Top-Themen der Messe Light + Building 2018 in Frankfurt (18. bis 23. März), von der auch das obige Bild stammt. Ein passend gewählter Schwerpunkt, findet Willy Fischel: „Die smarte Vernetzung der gesamten Geräteperipherie und die vollständige Digitalisierung des Haushalts treibt die Marktentwicklung weiter voran," so der Geschäftsführer des Bundesverbands Technik des Einzelhandels (BVT) in Köln.

Auch der Markt für Licht wird von diesen Entwicklungen getrieben ­– auf positive Weise. Der Umsatz mit Leuchten und Lampen stieg von 2016 auf 2017 um 2,6 Prozent. Und das ist noch längst nicht alles. Der Branchen-SPIEGEL „Licht 2018" von Marketmedia24 bietet zahlreiche weitere Informationen rund um Marktvolumina & Co. Bestellen können Sie hier. Ihnen wird ein Licht aufgehen! (Entschuldigen Sie, aber diesen Kalauer konnte sich die Bloggerin nicht verkneifen ...)


Willy Fischel, Geschäftsführer des Bundesverbands Technik des Einzelhandels (BVT). Foto: BVT


Kategorien:
powered by webEdition CMS