Blog


Mehr Design – Wohnen, wie es mir gefällt

05.08.2014 | Autor: Eva Barth-Gillhaus
Sie halten einen Flirt für das Highlight eines Sommers? Die Mehrheit der Deutschen empfindet anders: 70 Prozent der Deutschen halten sich im Sommer am liebsten auf ihrem Balkon, der Terrasse oder im Garten auf. Für diese schönsten Stunden des Tages hat man/frau allerdings keine Lust mehr auf das Einrichtungs-Schema „F". Vielmehr ist Individualität gefragt. Möbel müssen zum eigenen Stil und für jede Gelegenheit passen: Für persönliche Mußestunden, gesellig-kommunikative Runden, gemütliches Loungen oder ein Essen ganz ohne Magen-Probleme, nur weil man zu tief sitzt. Für Abhilfe sorgen neuerdings „Casual Dining"-Konzepte, mit höhenverstellbaren Tischen oder Sitzmöbeln.

Mehr Design ist auch optisch die Devise für Garten „Exterieurs": Wählbare Gestell-Farben, Tischplatten mit unterschiedlicher Oberflächenstruktur (am liebsten in Natur-Optiken), verlängerbare Tische (wenn das Fest ein bisschen größer ausfällt), wechselbare und selbst einziehbare Textil-Bespannung, farbige Möbelkonzepte zum Kombinieren, Solitärmöbel und Stilmix. Willkommen im Land der Wohnmode.

Wie und wo sich die Freiluft-Wohner ganz aktuell sowie in der näheren und weiteren Zukunft einrichten, wo und was sie kaufen und wie viel Geld sie dafür ausgeben, das können Garten-Einrichter hier nachlesen.

Foto: spoga + gafa 2014, Köln
– Stand: Plus AS


Kategorien: