Blog


Weißwurst Essen reicht nicht

19.07.2013 | Autor: Eva Barth-Gillhaus
In die Jahre gekommen? Nicht schnell oder nicht groß genug? Nicht im Trend, nicht cool genug, um Erlebnis zu bieten? Aus diesem Blickwinkel betrachtet geht es der „EckbauerBahn" in Garmisch Partenkirchen nicht anders als manchem Fachgeschäft. Die Gondelbahn ist allerdings in der Jetzt-Zeit angekommen.

Neben der Bedarfsdeckung – also dem Transport von oben nach unten und umgekehrt – wird die Leistung mit einem Erlebnis aufgeladen und einzigartig gemacht: Man kann sich nämlich während der 15 minütigen Gondelfahrt mit einem regionaltypischen „Weißwurst Essen" stärken. Das paar Weißwürste oder Wiener, eine Brezel und ein Weißbier oder ein alkoholfreies Getränk werden auf einem Holzbrett serviert, und ab geht die Erlebnis-Fahrt.

Erlebnis, Freizeit und Kommunikationsort: Die Zukunft des stationären Handels lässt sich damit leicht benennen. Tatsächlich wird dort, wo Kunden mehr als schlichte Produkte kaufen können, nicht grundsätzlich über Frequenz und Umsatz geklagt. Aber Bedarf zielgruppengerecht decken und selbst zum Erlebnis werden, dafür reicht im Handel ein Weißwurst Essen nicht aus.

eckbauerbahn.de – Foto: Max Peter Plänker (KOM:pakt, Schönwald)


Kategorien:
powered by webEdition CMS