Blog


Zurück zu den Wurzeln

12.04.2012 | Autor: Sonja Koschel
Der Obst- und Gemüsegarten erlebt ein Comeback! Das hat uns Johannes Welsch, Geschäftsführer des Industrieverbands Garten e.V. (IVG) in Ratingen, verraten. „Dieser neue Trend zum Eigenanbau ist aber nicht so sehr einer pragmatischen Mentalität geschuldet – er gilt vielmehr als Ausdruck von Lebenslust, Lifestyle, Prestige", berichtet der Experte. „Es geht darum, den Geschmack zu verfeinern, alte Sorten wiederzuentdecken, den Freunden davon zu berichten und mit den Kindern die Natur zu erleben."

Was alte Pflanzensorten betrifft, so weiß das Unternehmen BKN Strobel aus Holm (Kreis Pinneberg) gut auf die Sehnsucht nach familiärer Erdung und Sinnesverfeinerung zu reagieren. So haben die fantasievollen Anbieter von Containerpflanzen und Rosen eine „Familienbaum" für kleine Gärten veredelt, auf dem vier verschiedene Apfelsorten wachsen. Unter dem Motto „Kinder im Garten" vertreiben sie außerdem ein neunteiliges Obstpflanzenset mit besonders robusten, „kinderfesten" Sorten samt Pflegeanleitung. Heißer Tipp für Romantikerinnen: Es gibt auch Duftrosen!


Johannes Welsch, Geschäftsführer des
Industrieverbands Garten e.V. (IVG)

Foto: BKN Strobel


Kategorien:
powered by webEdition CMS